ARCHIV · Kolleg, Online | 23.11.2023 · 17:00–18:30 Uhr

Für eine Kirche ohne Rassismus

KachelTalk Theologie mit Sarah Vecera

„Wie ist Jesus weiß geworden?“, so fragt Sarah Vecera in ihrem Buch über ihren „Traum von einer Kirche ohne Rassismus“. Wir kommen mit ihr ins Gespräch über rassistische Strukturen in kirchlichen Kontexten, die weißen Menschen oft gar nicht auffallen. Und fragen nach Möglichkeiten, eine Kirche zu gestalten, in der sich jede*r willkommen und angenommen fühlt.

Sarah Vecera ist die Koordinatorin Global Education, Schwerpunkt „Rassismus und Kirche“ bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) in Wuppertal, einer internationalen, gleichberechtigten Gemeinschaft von 39 Mitgliedern, darunter 38 evangelische Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland sowie Host des VEM-Podcasts Stachel&Herz. Sie ist auf Instagram unter @moyo.me aktiv.

„Kacheltalk Theologie“ ist ein kleines digitales Format mit interessanten Referierenden zu aktuellen Themen, veranstaltet von sechs Pastoralkollegs in Deutschland, Österreich und der Schweiz: 90 Minuten mit Impuls und Gesprächen.

Ort
Online
Leitung
  • Bernd Berger, Pfarrweiterbildung Bern
  • Dr. Christina Costanza, Studienleiterin Pullach
  • Helene Lechner, Pastoralkolleg Wien
  • Sissy Maibaum, Pastoralkolleg Kloster Drübeck
  • Susanne Wolf, Gemeinsames Pastoralkolleg Villigst
  • Dr. Martin Zerrath, Studienleiter Pastoralkolleg Ratzeburg
Referent*in
  • Sarah Vecera, Theologin, stellvertretende Leiterin der Abteilung Deutschland der Vereinten Evangelischen Mission, Autorin des Buches „Wie ist Jesus weiß geworden?“
Zeitraum
Do., 23.11.2023, Beginn 01:00 Uhr, Ende 01:00 Uhr
Zielgruppen
Diakon:innen, Gemeindepädagog:innen / -referent:innen, Lehrer:innen, Pastor:innen, Prädikant:innen