Kolleg | 27.02. – 01.03.2023

In weiter Ferne so nah

Christlich-islamische Zugänge zu Theologie und Ethik

Interreligiöse Dialoge brauchen gleichberechtigte und zugewandte Begegnungen und Verständnis für die jeweils anderen religiösen Traditionen. Auf dieser Grundlage können Gemeinsamkeiten erlebt und Unterschiede hinterfragt werden: Ob im Umgang mit den gottesdienstlichen Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie, ob in der theologischen Deutung von Leid und Krankheit oder in der Deutung von Religion als Quelle von Lebensfreude, Hilfsbereitschaft und ethischer Urteilsfindung.

Im interreligiösen Kolleg kommen muslimische und christliche Fachleute miteinander ins Gespräch. Auf muslimischer Seite sind Theologinnen und Theologen eingeladen, die in Deutschland in einer Gemeinde tätig sind oder an der Universität arbeiten. In der persönlichen und fachlichen Begegnung werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede ausgelotet, unterschiedliche Zugänge zu Bibel und Koran geteilt und aktuelle ethische und religiöse Fragen diskutiert.

Exemplarisch werden Gemeinsamkeiten ausgelotet, Grenzen diskutiert und Schnittmengen identifiziert. Den theologischen Rahmen für diese exemplarischen Positionen bietet die Komparative Theologie, wie sie vor allem von Klaus von Stosch (Universität Bonn) vertreten wird.

Dieses Kolleg kann in Verbindung mit einem weiteren markierten Kolleg als FEA-Woche in einem der Schwerpunktbereiche 1, 2 oder 3 angerechnet werden.

Ort
Missionsakademie an der Universität Hamburg · Rupertistraße 67 · 22609 Hamburg
Leitung
  • Dr. Sönke Lorberg-Fehring, Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit, Hamburg, Hamburg
  • NN, Rektor*in, Pastoralkolleg Ratzeburg
Referent*in
  • Mounib Doukali, Schura Hamburg und Schleswig-Holstein
  • Dr. Hans-Christoph Gossmann
  • Şeyda Sarıçam, Schura Hamburg und Schleswig-Holstein
  • Matthias Schmidt, Schura Hamburg und Schleswig-Holstein
Zeitraum
Mo., 27.02.2023 – Mi., 01.03.2023
Zielgruppe
Pastor*innen
  • 1 Berufsbiographie und Leitungshandeln
  • 2 Ökumenische und gesell­schaftliche Dimension kirch­lichen Handelns
  • 3 Kern­bereiche pastoralen Handelns in der Orts­gemeinde
Status
Plätze frei

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an:

(Felder für notwendige Angaben sind rot gekennzeichnet.)

Ich/wir möchte/n vegetarisches Essen.
AGB*

Bitte addieren Sie 6 und 4.

Hinweise

Weitere Informationen zu Buchung, Teilnahme, Unterbringung und Kosten finden Sie hier.